mona_spaegele

Seit Februar 2013 ist die Sängerin und Chorleiterin Mona Spägele musikalische Leiterin des Kammerchors Konolfingen und widmet sich seitdem mit grossem Engagement dieser Aufgabe. Wesentlich ist für sie, in angeregter Atmosphäre Freude am Singen zu vermitteln und mit intensiver Probenarbeit und positiver Energie dem sängerischen und musikalischen Potenzial aller Chormitglieder zur Entfaltung zu verhelfen. Besonders liegt ihr am Herzen, ihre reiche Erfahrung und Begeisterung für Vokalmusik und Stimme mit dem Chor zu teilen.

Mona Spägele studierte an der Musikhochschule München Schulmusik für Gymnasien. Nach privaten Gesangsstudien konnte sie bald eine rege internationale Konzerttätigkeit als Sopranistin entfalten und wirkte auch gelegentlich bei Opernproduktionen mit. Neben dem gängigen Oratorienrepertoire führte sie zahllose kammermusikalische Werke von der Renaissance bis zur Gegenwart auf, wovon Vieles auf CD oder Rundfunkmitschnitten dokumentiert ist. Ihre besondere Vorliebe gilt der Musik des italienischen und deutschen Frühbarock. Für ihre CD mit Solokantaten von Barbara Strozzi wurde sie von der Presse hochgelobt und mit dem deutschen Schallplattenpreis Echo Klassik ausgezeichnet. Daneben sang sie in verschiedenen solistisch besetzten Vokalensembles, ist Mitglied des renommierten Balthasar-Neumann-Chores und der Basler Madrigalisten und erfuhr weitere wichtige Impulse durch jahrelange Mitarbeit im Kammerchor Stuttgart unter Frieder Bernius und im Schweizer Kammerchor.

Seit über 10 Jahren lebt Mona Spägele in Bern; einen wachsenden Schwerpunkt bildet ihre private Unterrichtstätigkeit und die Arbeit als Stimmbildnerin, Korrepetitorin und Chorleiterin. Neben dem Kammerchor Konolfingen leitet sie den Singkreis Zäziwil, den Männerchor Gysenstein und seit Januar 2017 den Spiegelchor an der Stephanuskirche Spiegel bei Bern.